header-linie
kontakt

Häufige Fragen

Fragen
Im Bereich Service/Über uns finden Sie im rechten Bildschirmbereich einen Reiter „Mein MAISSCOUT“. Einmal anklicken und uns eine kurze Mail schreiben. Wir informieren Sie gerne!

Im Bereich Sortenfinder geben Sie die gewünschten Mengen für unsere Sorten ein und kennzeichnen bei Interesse weitere Sorten, für die Sie sich interessieren. Ebenfalls im Bereich Sortenfinder finden Sie im rechten Bildschirmbereich einen Reiter „Bestellen“. Hierüber können Sie Ihre Bestellanfrage absetzen. Danach kümmern wir uns um alles Weitere. Keine Sorge, nicht ohne alles noch einmal mit Ihnen durchzusprechen.

Im Bereich Sortenfinder können Sie über diverse Filterfunktionen Ihre Suche beispielsweise auf die Reifegruppe oder aber Ihre gewünschte Nutzung eingrenzen. Danach wählen Sie mittels eines Klicks eine oder mehrere Sorten aus und klicken im rechten Bildschirmbereich den Reiter „Sortenvergleich“ an. Anschließend können Sie über diverse sortenbeschreibende Parameter die Sorten einordnen bzw. mit anderen vergleichen.

Im Bereich Sortenfinder wählen Sie die gewünschte Sorte aus und klicken anschließend auf den Reiter „Sortenvergleich“. Hierüber gelangen Sie in den entsprechenden Bereich. Hier finden Sie zu jeder unserer Sorten rechts vom Sortennamen die Beschreibung als PDF-Datei.

Im Bereich Sortenfinder wählen Sie die gewünschte Sorte aus und klicken anschließend auf den Reiter „Sortenvergleich“. Hierüber gelangen Sie in den entsprechenden Bereich. Wenn Sie das Tastenfeld „Saatgutbedarf Berechnen“ in der letzten Zeile betätigen öffnet sich unser „Maissaatstärkerechner“. Hier können Sie die Vorschlagswerte nach Ihren Wünschen anpassen und erhalten Ihren Saatgutbedarf. Nutzen Sie unbedingt die Angabe des „Kornabstandes in der Reihe“, um die optimale Ablageweite regelmäßig zu kontrollieren.

Ja, sehr gerne - wenn immer deutlich wird, dass es sich bei Ihren Inhalten um Ihre Veröffentlichung handelt.
Weiter Infos finden Sie hier.

Wir erhalten diese Sorten sowohl von Züchtern deren Marken in Deutschland sehr bekannt sind, aber auch von vielen anderen. Von den erstgenannten finden sie weitere Sorten unter dem entsprechenden Label im Bereich „Sortenfinder“. Die anderen Züchter treten in Deutschland häufig gar nicht als Vertreiber in Erscheinung. Alle haben aber eines gemein: Sie nutzen gerne den erfolgreichen Vertrieb des MAISSCOUT's, um ihre Sorten über einen weiteren Vermarktungsweg zu vertreiben.

Darüber stellen wir sicher, dass wir unabhängig von dem züchterischen Erfolg eines einzelnen Züchters sind und unseren Kunden immer Sorten auf höchstem Leistungsniveau bieten können. Wir müssen nicht „die eine“ Genetik beraten und verkaufen, sondern können aus unterschiedlichen die besten Sorten auswählen.

Weil es die „1B“-Sorte in dem Sinne von deutlich schwächer als „1A“ nicht gibt. Wir testen in unserem Versuchswesen neuestes Material, wobei sich die Sorten eines Züchters immer auch mit Top-Sorten aus anderen Herkünften messen müssen. Die Erfahrung zeigt, dass die vermeintlichen „1A“- und „1B“-Sorten im Folgejahr gerne mal die Plätze tauschen. Zwei Sorten eines Züchters können in der Leistung sehr eng beieinander liegen. Richtig einordnen können wir die Leistung im Vergleich zu Sorten anderer Züchter. Dies macht uns in unserer Auswahl sehr sicher.

In einem Exaktversuch werden Sorten in einem standardisierten Verfahren getestet. Hierzu werden die Sorten in Parzellen mit dreifacher Wiederholung, randomisiert (nach Zufallsprinzip) auf der Fläche verteilt, um statistisch belastbare Ergebnisse zu erzielen. Dies entspricht allgemein anerkannten Standards. Neben den üblichen Ertragsdaten und Reifebestimmungen werden über NIRS-Untersuchungen weitere Ertragsparameter ermittelt.

stroetmannDie Geschäftsleitung: Lutz Stroetmann, Dr. David Schüppler, Dr. Michael Tönnies, Max StroetmannBerechenbarkeit, Kontinuität, Verlässlichkeit sowie der Wille zur Unabhängigkeit begleiten uns seit 220 Jahren - davon wollen wir uns auch in Zukunft leiten lassen.

Das familiäre Miteinander ist in einem erfolgreich geführten Familienunternehmen Voraussetzung und Verpflichtung zugleich. Es ist uns stets bewusst, dass dieses innere Einverständnis täglich neu erarbeitet werden will und vorzuleben ist: Nur so kann es positiv in das Unternehmen ausstrahlen und von unseren Kindern, die später vielleicht einmal nachfolgen, als etwas Selbstverständliches erlebt werden.

Die Freude an unserer Firma treibt uns an in der Gewissheit: Entscheidungskriterien für Kunden und Lieferanten sind nicht eine 220-jährige Firmengeschichte, sondern Leistungsfähigkeit, Kompetenz und Solidität - um nur einige Kriterien zu nennen.

Tradition verstehen wir als Sprungbrett in die Zukunft:
Jeden, der diese Worte liest, laden wir ein: "Springen Sie mit."

Firmenstruktur

firmenstruktur

DIE ZUKUNFT IST BLAU

Wir setzen auf 190828 Logo MaisGuard LogoR REGISTERED

Aufgrund von gesetzlichen Änderungen laufen bisherige Beizlösungen in der kommenden Anbausaison aus. Profitieren Sie daher von unserem Saatgut aus dem MAISSCOUT-Sortiment behandelt mit dem Produkt MAISGUARD – der neuen und vielseitigen Saatgutbehandlung für den optimalen Start in einen leistungsfähigen Pflanzenbestand.

blaue koerner

190829 Vergleich Dominik 8234fcd0 ca17 41cd ba04 343dc838cc45

Cappeln, 2019 l. MaisGUARD r. ohne MaisGUARD

190829 Maisvergleich SeedForward 8234fcd0 ca17 41cd ba04 343dc838cc45

SeedForward Feldversuch, 2018 l. MaisGUARD r. ohne MaisGUARD

190828 maisguard links h1500px

Warum MAISGUARD?

Basierend auf der innovativen Zusammensetzung von MAISGUARD kann eine schnelle und gute Jugendentwicklung selbst unter erschwerten Bedingungen stattfinden. Durch die Aufbringung der wichtigsten Spurennährstoffe direkt am Korn, sowie durch die unterstützende Wirkung von verschiedenen Extrakten und hilfreichen Bodenbakterien führt MAISGUARD zu einer erhöhten Pflanzengesundheit und dadurch zu einer erhöhten Stresstoleranz gegenüber biotischen und abiotischen Stressfaktoren. Dies führt zusätzlich zu einer verbesserten Nährstofferschließung und somit zu einer Entlastung der Nährstoffbilanz. Ergebnisse von unabhängigen Versuchsbetrieben bestätigen eine erhöhte Wurzelbildung, Düngemitteleinsparungen und eine erhöhte Ertragsstabilität.

Vorteile für den Landwirt:

  • Schnellere und bessere Wurzelentwicklung (bis zu 60% erhöhte Wurzelbiomasse)
  • Verbesserte Ertragsstabilität unter erschwerten Anbaubedingungen
  • Erhebliche Einsparung bei der Unterfußdüngung
  • Erhöhte Stresstoleranz und Pflanzengesundheit
  • Verbesserte Nährstoffverfügbarkeit und -aufnahme
  • Steigerung der mikrobiellen Aktivität in der Wurzelzone
  • Stärkung gegen Schädlinge
190703 Struana MAISGUARD
190703 Struana Mesurol

Steinfurt, 2019; die gleiche Sorte in benachbarten Parzellen (l. MaisGUARD r. Mesurol)

Fazit:

Mit MAISGUARD erhalten Sie eine hervorragende Nährstoffbeize, welche die Entwicklung der Maispflanze positiv beeinflusst und zur Ertragsabsicherung beiträgt. Umfangreiche Feldtests in 2018 und 2019 habe diese Wirkung eindrucksvoll bestätigt.

Derzeit laufen Untersuchungen zu einer repellenten Wirkung von MAISGUARD. Belastbare Daten liegen hierzu aber aktuell noch nicht vor.Mehrjährige eigene Beobachtungen lassen diese Wirkung aber vermuten. Wenn Sie bei Einsatz von MAISGUARD auch dahingehende Beobachtungen machen, wären wir Ihnen für einen entsprechenden Hinweis dankbar.

Da es sich bei MAISGUARD um kein Pflanzenschutzmittel handelt, bietet das Produkt als Saatgutbehandlungsmittel eine echte Alternative für den Maisanbau 2020.

Weitere Informationen zum Thema MAISGUARD finden Sie bei unserem Partner SeedForward: https://www.seedforward.de/saatgutbeschichtungen/

maisguardvergleich

Versmold, 2019 l. MaisGUARD r. ohne MaisGUARD)